Starkregen bringt Kinder nicht aus dem Takt
  14.07.2021


Die 25. Knirpse- und Bambini-Liga zieht 130 sportbegeisterte Kinder in das Eislinger Eichenbachstadion. Eltern und Ehrengäste feiern trotz Starkregens mit.

Während es in Göppingen trocken war, mussten in Eislingen im Eichenbachstadion die Knirpse und Bambini bei ihren Wettkämpfen um die Sparkassen-Pokale in der zweiten Stunde nicht nur gegen ihre Konkurrenten, sondern gegen prasselnden Starkregen um Punkte kämpfen. Sie ließen sich aber nicht aus dem Takt bringen. Mit sichtlicher Begeisterung und gesundem Ehrgeiz flitzten sie durch die Lichtschranken auf der 30 Meter-Strecke, übersprangen die Seile beim Hochweit-Sprung, maßen sich beim Gummistab- und beim Tennisballweitwurf und kämpften sich bei der 5 x 300 m-Staffel über oder durch den Wassergraben. Letzteres gelang bei der nassen Witterung ohne Probleme. 

Dem Ligastart voraus, bei dem die Kids von Dr. Hariolf Teufel, Direktor der Kreissparkasse, und Liga-Chef Roland Mäußnest vom Leichtathletikkreis in die Wettkämpfe geschickt wurden, ging ein zehnminütiger Festakt, der an die zurückliegenden Ligajahre erinnerte. Eislingens Oberbürgermeister Klaus Heininger freute sich über das dicke Lob von Leichtathletikkreis-Chef Thomas Mürder für sein Engagement für den Sport und das gepflegte Eichenbachstadion, das vom Organisationsteam der TG Eislingen um Dietmar Zurmühl perfekt für die Liga-Disziplinen hergerichtet wurde. WLV-Ehrenpräsident Fred Eberle brachte einen 100-Euro-Gutschein aus Stuttgart für Sportgeräte für die kommenden Wettbewerbe mit. „Wir haben mit der Knirpse- und Bambiniliga in den vielen Jahren Spaß an der Bewegung und am Wettkampf ermöglicht und den Kindern den Impuls für ein gesünderes und sozialeres Leben gegeben“, erinnert Thomas Mürder an Grundidee, Kindern mit einfachen Disziplinen spielerisch an die Leichtathletik heranzuführen.

Alle Mannschaften mit je sechs Teilnehmern, von denen die fünf besten pro Disziplin in die Wertung kommen, brachten von zu Hause schon Punkte mit, die sie im Home-Wettkampf vor der endgültigen Öffnung der Stadien nach dem Corona-Lockdown erzielt hatten. Hier hatte sich bei den Bambini (U10) bereits das Team der TG Geislingen I mit 3471 Punkten deutlich von der Mannschaft des TGV Holzhausen I (3109) abgesetzt. Bei den Knirpsen (U12) fiel der Vorsprung des TGV Holzhausen I mit nur drei Zählern (3995) vor der TG Geislingen I hauchdünn aus.

Im Eichenbachstadion konnten sich die Knirpse mit 2966 Tagespunkten vor der TG (2831) behaupten und führen nunmehr mit 6961 Liga-Punkten vor den Verfolgern TG Geislingen (6823) und TV Ebersbach (6595). Die Bambini der TG Geislingen I glänzten mit 2776 Punkten vor den Mannschaften des TGV Holzhausen I (2407) und von Frisch Auf Göppingen I (2239) und führen mit 6247 Zählern mit deutlichem Vorsprung. Erstmals waren zwei Mini-Mannschaften der U8 dabei, wo sich die Frisch-Auf- gegen die LAT-Schurwald-Kids durchsetzen konnten. „Es bleibt spannend“, stellt Roland Mäußnest fest kündigt den dritten Durchgang am 21. Juli auf dem Dürnauer Sportplatz an. Die Akteure haben sich hier im beliebten Heulerwurf, im Weitsprung vom erhöhten Brett, im 30 m-Sprint und in der Pendelstaffel mit Reifendurchquerung zu vergleichen.

 Die Ergebnisse gibt es hier ... 

Dieser Bericht erschien am 12.07.2021 zunächst in der NWZ / GZund auf 


Starkregen bringt Kinder nicht aus dem Takt