Langstaffeln zum Saisonausklang

  15.10.2022
Mit den Kreismeisterschaften in den Langstaffeln wurde die Saison im Uhinger Haldenbergstadion beendet. Die meisten Titel erntete die LG Filstal.

In einem überschaubaren Feld präsentierten sich zum Abschluss der Freiluftsaison die Athletinnen und Athleten der Kreisvereine auf dem Haldenberg in Uhingen, um ein letztes Mal im Jahr die Staffelhölzer bei den Kreismeisterschaften über 3 x 800 m der Jugend und 3 x 1000 m der Aktiven in die Hand zu nehmen. „Man kann es verstehen, die Saison war lang und alle Meisterschaften waren immer gut besucht“, tröstete sich Organisator Roland Mäußnest vom TGV Holzhausen über die geringe Resonanz aus den Kreisvereinen hinweg, „wahrscheinlich haben manche den letzten Termin schlichtweg vergessen“, fügte er lachend hinzu.

Fünf der sieben Titel heimsten die Athletinnen und Athleten der LG Filstal ein, die vor allem mit der U14 und U16 überzeugen konnte. So rannten Lara Knödler, Tabea Lanzerath und Sina Schmer über 3 x 800 m in handgestoppten 8:15,02 Minuten vor der Konkurrenz aus dem eigenen Lager zum Sieg. Bei der U14 gewann das Filstal-Trio David Brömmer, Tekin Tek und Pius Blaschke in 8:53,26 Minuten deutlich vor dem TV Wangen (9:27,45). Bei den U14-Athletinnen konnten sich die Filstälerinnen Luisa Kneifel, Raquel Laneri und Liv Heneke in 9:14,74 Minuten gegen die zweite Filstal-Staffel und das Leichtathletik-Team Schurwald durchsetzen.

Bei den Kindern der U12 hatte im ersten Vorlauf der TV Wangen mit Finn Kälberer, Leon Schurr und Nils Kerber mit sechs Sekunden Vorsprung (9:26,93) vor den Filstälern den besseren Tag erwischt. Im zweiten Lauf lieferte das Leichtathletikteam Schurwald mit Jakob Dialler, Elias Ringelb und Erik Neufert mit 9:38,22 Minuten die beste Zeit ab.

Bei der weiblichen U12 griffen Lotta Berner, Lina Brömmer und Isalie Bratz in 9:17,46 Minuten konkurrenzlos zu Gold. Einen riesigen Spaß bei Flutlicht und dem im Osten aufgehenden Vollmond hatte die einzige Männer-Staffel der Turnerschaft Göppingen über 3 x 1000 m, Philipp Weigl, Matthias Höfle und Christian Kainer, die mit neun 9:18,49 Minuten zum Freiluft-Saison-Ende noch eine ordentliche Zeit ablieferte. 

    


 Dieser Bericht erschien am 15.10.2022 zunächst in der Printausgabe der 

  Weitere Ergebnisse der KM Lange Staffeln auf       

erstellt von Rolf Bayha